Skibrillen – unverzichtbar für das Skifahren

Sonntag, 16 November 2014 Tipps für Sehkomfort

Worauf beim Kauf geachtet werden sollte

Skibrillen – unverzichtbar für das Skifahren

Im Folgenden die wichtigsten Kriterien:

Passform: Der Rahmen sollte gleichmäßig auf dem Gesicht aufliegen, sodass keine Druckstellen entstehen, außerdem sollte die Skibrille nicht auf die Nase drücken. Nehmen Sie auch den Helm mit und probieren Sie die Brille zusammen mit dem Helm. Schütteln Sie kräftig den Kopf in alle Richtungen. Die Skibrille darf nicht rutschen und nicht drücken.

UV-Schutz: Gerade in der Höhe sind die Augen vor UVA, UVB und UVC zu schützen, denn sie gefährden das Augenlicht. In der Regel gilt, je höher, desto stärker die Strahlung (15% je 1000 Höhenmeter. Nicht zu vergessen, dass der Schnee die UV-Strahlung zusätzlich reflektiert.

Bruch- und Stoßfestigkeit der Scheiben: Bei einem Sturz können Skistöcke oder Äste schnell zur Waffe werden, darum ist es wichtig, dass die Scheibe ausreichend Schutz bietet, nicht bricht und sich auch nicht aus dem Rahmen löst.

Beschlagfreie Sicht: Lüftungslöcher und eine Anti-Beschlagbeschichtung sorgen für eine gute und uneingeschränkte Sicht, die für die Sicherheit ausschlaggebend ist. Die Belüftungsöffnungen sollten nicht vom Helm verdeckt werden und eine gute Durchlüftung bieten, ohne dabei zu viel Wind durchzulassen. Auch die Platzierung der "Lüftungslöcher" ist dabei wichtig.

Sichtfeld: Beim Skifahren spielt der richtige Überblick eine entscheidene Rolle. Skibrillen weisen zum Teil einen gravierenden Unterschied in Bezug auf das Sichtfeld auf. Hier sollte man mehrere Brillen ausprobieren, um ein Gefühl für den richtigen Durchblick zu bekommen.

Für Brillenträger: Es gibt Skibrillen, die speziell für Brillenträger entwickelt wurden und über die Korrektionsbrille getragen werden können. Sie sind etwas größer und haben meist seitliche Aussparungen in Rahmen und Schaumstoff, damit die Brillenbügel ihren Platz finden.

 

Wenn Sie die richtige Brille gefunden haben, gibt es noch einen Tipp für die Pflege der Skibrille:

Wenn die Scheibe innen nass ist, sollte man niemals mit einem Tuch reiben, denn dadurch zerstört man die Anti-Fog Beschichtung und die Scheibe wird blind. Besser ist es, die Brille auszuklopfen und wenn möglich im Warmen trocknen lassen. Will man direkt weiterfahren hilft ein fusselfreies Tuch (häufig die Brillentasche, in der sie transportiert wird) trocken tupfen.

 

Quelle: okley.com